Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson

3/21/2017 Isa Schubert 1 Comments


Preis: 18,00 € (Gebunden) | 13,99 € (eBook)
Serie: Die Chroniken der Verbliebenen 1
Seitenanzahl: 560
Erscheinungsdatum: 16. Februar 2017
Verlag: one by Bastei Lübbe
                                                    Originaltitel: The Kiss of Deception

Beschreibung: Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

Meine Meinung: Dieses Buch hat mich durch seine wunderschöne Aufmachung von Anfang an verführt! Zwar habe ich das eBook bereitgestellt bekommen (Danke dafür!), jedoch musste ich es einfach in beiden Händen halten und es vor allem unbedingt in meiner Sammlung stehen haben. Und wehe, ihr fragt jetzt warum! Ich meine, schaut euch allein dieses Cover an. Oh man, wieso sehen alle Bücher, die im Moment erscheinen, sooo unglaublich gut aus?! Aber nicht nur das Cover überzeugt, auch die inneren Werte des Buches sind toll. 
Gleich zu Anfang finden wir eine Karte unserer neuen Welt, die während des Lesens wirklich unglaublich nützlich war. So konnte man die Story einfach viel besser verfolgen und auch allgemein vor Augen haben. 
Zusätzlich findet man auch zwischen den einzelnen Kapiteln kleine Verse, die die Sagen und Geschichten dieser Länder erzählen. Somit gibt es also eine kleine Parallelgeschichte, was ich auch total liebevoll durchdacht fand. Desweiteren sind diese natürlich nicht unnütz, denn am Ende erkennt man den Zusammenhang mit der Hauptgeschichte und dieser ist ebenfalls einfach super konstruiert. 

Aber jetzt mal zur wirklichen Handlung. Dabei werde ich mich aber wirklich total kurz halten, weil ich dabei so sehr Angst habe, durch irgendeine Kleinigkeit zu spoilern.☺
Die Idee und Umsetzung haben mir wirklich gut gefallen. Lias Welt, die man kennenlernt, und schließlich die totalen Gegensätze zwischen dem Leben am königlichen Hofe und später dem kleinen Fischerstädtchen sind wirklich toll veranschaulicht. Man konnte sich alles so gut vorstellen, die frische Luft fast riechen, Berdis Köstlichkeiten schon fast schmecken und die Wärme der Sonne auf der Haut schon fast spüren. Fast, denn leider leider leider ist es ja immer noch ein Buch. 
Was man jedoch wirklich am eigenen Leib gespürt hat, waren alle Emotionen, die die Protagonisten durchlitten. Das war möglich, da die Erzählperspektive immer zwischen Lia, den beiden Jungs und einmal sogar Pauline, Lias bester Freundin, damaliger Zofe und jetziger Fluchtpartner, wechselte. 
Ein weiterer Punkt, der mir sehr gut gefallen hat, war, dass ich ausnahmslos alle Charaktere gemocht habe. Von Lia und Pauline natürlich, über Berdi, die beiden Jungs und sogar bis hin zu den "Barbaren", wie Lia sie so liebevoll bezeichnen würde. Und dafür Hut ab, liebe Frau Pearson, das muss man erstmal können! ☺ Größtenteils lag das daran, dass alle Charaktere so menschlich waren. Keiner war einfach nur gut oder schlecht, lieb oder böse, harmlos oder gefährlich. Jeder hatte von allem etwas, und jeder auf seine eigene Art und Weise.
Aber natürlich haben dabei den Hauptcharakter Lia und ihre unerschütterliche, auf Deutsch gesagt, große Fresse dazu beigetragen, dass man sie am meisten lieb gewonnen hat, was meiner Meinung nach ein Muss eines guten Buches ist. 

Und jetzt zum Teil, der die Leser dieses Buches wohl am meisten gereizt hat: Wer ist eigentlich wer? Denn, wie schon in der Beschreibung erwähnt, erfährt man nicht wer von den beiden Männern der Prinz und wer der Attentäter ist. Das ist natürlich unglaublich spannend und nervenaufreibend. Man achtet so sehr darauf, irgendwelche Tipps aus den Kapiteln zu ziehen, aber es ist einfach nichts gegeben, dass einem irgendwie auf die Sprünge hilft. So weiß man also nie, wem Lia gerade welche Informationen anvertraut. So eine tolle Idee! 
Leider leider leider habe ich vorher schon eine etwas unglücklich formulierte Rezension zu dem Buch angelesen, die es mir irgendwie halb verraten hat, wer wer ist, und mir den ganzen Spannungsfaktor genommen hat, weil ich nur umso mehr gegrübelt und überlegt habe. (Nie wieder!)
Also keine Ahnung, ob es daran lag oder daran, dass das Buch da wirklich etwas vorhersehbar ist...

Außerdem hat der Schreibstil mir an manchen Stellen leider weniger gut gefallen und mich eher ermüdet. Deshalb gibt es auch dafür ein Pünktchen Abzug.

Fazit: Ein wirklich tolles Buch mit nur kleinen Mängeln, das ich nur weiterempfehlen kann. Lias Welt ist total fesselnd und so gut vorstellbar, während einem die Charaktere so sehr ans Herz wachsen. 

4 von 5 Sternen

Und  hier ← bekommt ihr es.

Vielen Dank an NetGalley und den Bastei Lübbe Verlag für dieses fantasievolle Rezensionsexemplar! ♥ 

You Might Also Like

1 Kommentar:

  1. Hey 👋 !
    Toller Blog! Hier ist nickislesewelt von Instagram! Hab gleich einmal auf folgen gedrückt, vl siehst du ja bei mir vorbei und folgst mir auch!
    glg nicki 😊
    http://nickislesewelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen