If only - A. J. Pine

5/12/2017 Isa Schubert 0 Comments

  Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Seitenanzahl: 448
Erscheinungsdatum: 13. März 2017
Verlag: cbt
Originaltitel: If only

Beschreibung: Ein Auslandsjahr in Schottland mit dem Ziel, das Leben (und die Jungs) zu genießen. Darauf freut sich Jordan. Ihre letzte Beziehung ist schon eine Ewigkeit her. Jordan will nicht mehr auf Mr. Right warten, sondern mit Mr. Right Now einfach und unkompliziert Spaß haben. Doch dann begegnen ihr gleich zwei Jungs, die sie dazu bringen, noch einmal über die Liebe nachzudenken. Wie weit würde Jordan für Mr. Right gehen? 

Meine Meinung: Heute möchte ich euch ein total niedliches und schönes Buch ans Herz legen und wie ihr ja schon seht, ist das "If only" von A.J. Pine. 
Von der Autorin an sich habe ich vor diesem Buch noch nie etwas gehört, und bin deshalb sehr froh, dass mir der cbt-Verlag dieses Buch zur Verfügung gestellt hat um sie und ihren Schreibstil kennenzulernen, diesen habe ich nämlich vom Beginn der ersten Seite geliebt! 
Man merkt beim Lesen einfach so sehr, wie viel Herzblut hinter jedem einzelnen Wort liegt. Gleichzeitig lassen sich die Seiten einfach wie im Flug lesen, weil sie so viele lustige Anspielungen und eine so lockere Art an den Tag legt. Es wirkt weder verkrampft, noch erzwungen. Das habe ich sehr geschätzt! 

Auch der Grundgedanke der Story hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es immer schön, wenn einem nicht schon beim Lesen des Klappentexts klar wird, worauf das Buch letztendlich hinausläuft und das war hier durch die Integration von zwei Jungs im Leben von Brooks, unserem Hauptcharakter, wirklich erfolgreich. Sobald ich aber ein paar Seiten hineingelesen hatte, wusste ich aber schon im Großen und Ganzen, wie sich die Story wenden und schließlich sein Ende finden könnte. Aber wenigstens bei kleinen Details blieb die Story ziemlich offen. 

Besonders begeistert hat mich aber die Atmosphäre dieses Buches. Während Jordan Brooks, die ja aus Amerika stammt, wo Schlösser und Burgen lediglich im Disneyland existierten, die europäische Landschaft und deren Geschichte erkundet, kann man das Beschriebene regelrecht spüren. Die schottische Landschaft, mit all ihren Tücken, wurde wirklich klasse wiedergegeben! 

Desweiteren war die Charakterfindung dieses Buches auch ganz gut. Oft waren mir manche Charaktere, zum Beispiel der Hailey, etwas zu flach und klischeehaft, aber zumindest die Hauptcharaktere Brooks, Noah und Griffin wirklich gut gefallen. 
Brooks kam mir immer ein bisschen naiv und unreif vor, aber trotzdem hat die Autorin es geschafft, sie in mein Herz zu schließen. Mit der Zeit habe ich sie, gerade wegen ihrer etwas tapsigen Art, so süß und herzlich gefunden, dass mir oft warm ums Herz wurde, wenn ihr etwas Gutes oder auch Schlechtes zugestoßen ist.
Auch Griffin hat mich wirklich begeistert, denn, wie ich finde, vor allem sein Charakter hatte die nötige Tiefe, die ich mir immer so sehr herbeisehne, wenn ich ein Buch lese. Ich liebe seine verschmitzte Art und in meinem Kopf hatte ich (warum auch immer) ein Bild von einem etwas jüngeren Zac Efron vor mir. Haha ☺
Noahs Figur ist die so ziemlich umstrittenste Figur des Buches. Man weiß nicht so wirklich, was man von ihm halten soll, und ich weiß es immer noch nicht so wirklich, ehrlich gesagt. Aber warum, das werde ich euch hier nicht vorwegnehmen! 

Die ganze Entwicklung der Geschichte war zwar ziemlich durchschaubar, wobei man wirklich gemerkt hat, dass die Autorin mit verschiedenen Aspekten versucht, gerade das zu umgehen. Aber leider bleibt es dann doch dabei, weshalb es von mir einen kleinen Abzug bekommt. Im Großen und Ganzen ist die Story aber wirklich abwechslungsreich und kreativ aufgebaut. An manchen Stellen fehlt meiner Meinung nach etwas dieser "Holy Shit, das hat sie jetzt nicht getan!"-Moment (sorry, ich weiß gerade echt nicht, wie ich das anders ausdrücken soll), aber trotzdem lässt es sich sehr angenehm lesen und man freut sich, Brooks auf ihrem Weg beim erwachsen zuzusehen.

Fazit: Ein wirklich, wirklich zuckersüßes Buch mit einem grandiosen, humorvollen Schreibstil und guten Charakteren. Ich persönlich würde es allen Leuten ans Herz legen, die sich nicht gern mit "zu tiefen" Geschichten befassen, weil sie einem psychisch vielleicht zu sehr weh tun. Dagegen ist diese Geschichte nämlich wirklich herzerwärmend und eine willlkommene Ablenkung vom Alltag. ☺

4 von 5 Sternen

Und  hier ← bekommt ihr es.

Vielen Dank an den cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar! ♥ 

You Might Also Like