Nothing Like Us - Kim Nina Ocker

7/12/2017 Isa Schubert 0 Comments





Preis: 6,99 € (eBook)
Seitenanzahl: 403
Reihe: Upper East Side 1
Erscheinungsdatum: 6. Juli 2017
Verlag: LYX.digital
Beschreibung: Sie kam nach New York, um ihren Traum zu leben. 
Doch dort findet sie so viel mehr ...
Die 19-jährige Lena Winter kann ihr Glück kaum fassen: Sie hat einen Praktikumsplatz in der Küche des WEST Hotel & Residences ergattert - eines der größten und angesehensten 5-Sterne-Hotels in New York. Doch statt den Köchen und Pâttisieren bei der Arbeit zuzuschauen oder gar zur Hand zu gehen, muss sie an ihrem ersten Tag im Hotel den Hof fegen und Wäschekammern aufräumen. Das hatte sie sich eigentlich anders vorgestellt. Zumal ihr dann auch noch ein anderer Praktikant zur Seite gestellt wird, der zwar unverschämt attraktiv ist, dessen überhebliche Art sie aber vom ersten Moment an in den Wahnsinn treibt. Was sie nicht ahnt: Der Mann, den sie soeben zum Bodenfegen verdonnert hat, ist niemand anders als Sander West, der Sohn und Erbe des milliardenschweren Besitzers der WEST-Hotelkette. Doch Sander ist so fasziniert von der schlagfertigen und ehrgeizigen jungen Frau, dass er das Missverständnis nicht aufklärt. Schon bald knistert es heftig zwischen den beiden. Aber was geschieht, wenn Lena die Wahrheit erfährt?

Meine Meinung: Bonjour, Freunde! Heute nehmen wir mal das Buch "Nothing Like Us" etwas genauer unter die Lupe, und womit könnte man besser starten als mit diesem wirklich kreativen und hübschen Cover?
Wenn ihr euch jetzt schon die Beschreibung des Buches durchgelesen habt (Habt ihr doch, oder?), dann fällt natürlich sofort auf, dass das Cover nicht nur super passend ist, sondern sofort einen kleinen Anreiz gibt, die Geschichte zu lesen. Denn wer möchte schon nicht gern wissen, was hinter geschlossenen Hotelzimmertüren mit einem "Bitte nicht stören"-Schild passiert?
Was? Ihr nicht? Ob ich ein Stalker bin? 
Nein nein, Spaß beiseite und machen wir gleich mal mit dem Inhalt weiter. 

Also ich persönlich musste im Laufe der Story wirklich sehr, sehr oft an unseren lieben Chuck Bass aus Gossip Girl oder auch an die nicht ganz so sympathische Paris Hilton denke, als ich das Buch gelesen habe. Denn wie ihr wisst, ist ja auch unser lieber Sander der Erbe einer millionenschweren Hotelkette. Leider konnte er mich nicht ganz so faszinieren wie Chuck Bass, da er mir oft viel zu aufgesetzt und einfach nicht authentisch genug war. Außerdem legt er auch oft ein echt komisches und besitzergreifendes Verhalten an den Tag, das mir einfach gar nicht sympathisch war. Und Leute, ich versichere euch, es war nicht so eine sexy "Ich-liebe-dich-und-geb-dich-nie-wieder-her"-Dominanz wie die von Hardin aus der After-Reihe, sondern einfach ein kindisches Rumgenörgle, das an einen kleinen Jungen erinnert hat, dem man den Lolli weggenommen hat. 

Lena Winter dagegen ist eine sehr tolle Protagonistin. Sie ist einem nicht nur auf den ersten Blick total sympathisch, sondern hat auch Witz, Selbstbewusstsein und Eier in der Hose! (Das ist jetzt zwar anatomisch nicht ganz richtig, aber egal.)
Ihre kleinen, aber ehrlichen, Sticheleien und Sprüche haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht und das ganze Buch versüßt. 
Auch im Bezug auf ihre Freundeswahl von Lexi und Kairo hat sie echt Geschmack, weil auch die beiden mir unglaublich ans Herz gewachsen sind. 

Ein weiterer großer Pluspunkt des Buches ist der unglaublich geniale Schreibstil! Mich persönlich hat er immer wieder durch seine humorvolle, ironische und warme Art ein bisschen an den von Mona Kasten erinnert. 
Leider muss man hier aber anmerken, dass die Autorin ja hin und wieder einen Perspektivenwechsel zwischen Lena und Sander nutzt, was zwar super ist, um alle handelnden Personen in ihren Gedankengängen zu verstehen, jedoch finde ich persönlich, dass man in so einem Fall auch an dem Schreibstil erkennen sollte, wer hier gerade spricht. Das fiel mir aber leider immer wieder etwas schwerer und ich bin ziemlich durcheinandergekommen.

Die Handlung dagegen konnte mir aber wieder etwas abgewinnen, auch wenn sie sich in der Mitte ein klein wenig zog. Sie ist total originell, kein bisschen ausgelutscht und dadurch auch ziemlich interessant! 

Fazit: Eine originelle Geschichte, die einen neuen Wind in mein Bücherregal bringt, in Kombination mit einer wirklich sympathischen und aufrichtigen Protagonistin und einem absolut fesselndem Schreibstil. Leider hat mir aber manchmal ein bisschen die Würze gefehlt.



3,5 von 5 Sternen

Und  hier ← bekommt ihr es.

Vielen Dank an NetGalley und den LYX Verlag für dieses Rezensionsexemplar! ♥ 

You Might Also Like

0 Kommentare: